Papenburg 2020

Das Ruderlager 2020 wird wegen des Corona-Virus leider abgesagt

2021 geht es aber mit doppelter Schlagzahl wieder auf ins ostfriesische Torfwasser!

------------------------------------------------------

 

_________________________

33. Ruderlager Papenburg 2019

 

Das 33. Ruderlager war wieder ein voller Erfolg für unsere Schüler.

Zum ersten Mal wurde der Titel Mr./Mrs. Papenburg verliehen und es gab eine Regatta gegen die Ruderer des PRC!

 

Hier geht es zu den Fotos (klick!)

 

======================================================

Informationen zum Ruderlager in Papenburg

Seit 1986 Ausbildung junger Ruderer des Domgymnasiums! 

Impressionen
Papenburger Impressionen

In Papenburg lernen Anfänger innerhalb kurzer Zeit in kompakter Form die wesentlichen Techniken des Ruderns und können dann entscheiden, ob sie diese Sportart in den zahlreich besuchten AGs weiter betreiben möchte. Zudem ist Rudern in verschiedenen Klassenstufen fester Bestandteil des Sportunterrichts. In der Oberstufe haben die Schüler darüber hinaus auch die Möglichkeit, Rudern als Sportkurs zu wählen.

In Papenburg erfolgt die Unterkunft der ca. 50 Schülerinnen und Schülern in der großen Bootshalle des Papenburger Ruderclubs. Gekocht wird selbst, wobei Anfänger langsam als Hilfsköche an die Zubereitung der traditionellen Rezepte der vergangenen Jahre herangeführt werden. Mithilfe ist bei allen Aktivitäten, besonders auch bei den Routinearbeiten zum Bootstransport, selbstverständlich.


Die Nachwuchsruderer bauen in kürzester Zeit Kontakte zu Schülerinnen und Schülern der Fortgeschrittenengruppe auf, wobei die Älteren den Jüngeren alle notwendigen Hilfen geben. Wer mithilft, wird problemlos Anschluss finden.

Seither haben weit über 1000 Domgymnasiasten ihre Rudertaufe im Papenburger Hafenwasser absolviert und wurden von den Lehrer zu sicheren und oft erfolgreichen Ruderern ausgebildet.

 

Meyer-Werft in Papenburg

Dockhalle
Die alte Dockhalle

 

Zu einem Besuch in Papenburg gehört selbstverständlich auch die Besichtigung der Meyer-Werft. Hier staunen die Schüler nicht schlecht über die gigantischen Kreuzfahrtschiffe, die uns dort nicht nur in den Dockhallen, sondern auch hautnah beim Rudern begegnen.