5. Internationales Kammermusikfest «Maiklänge» vom 28.-30. Mai 2021 am Domgymnasium Verden

von links: Momo Hiber, Karen Gomyo, José Gallardo, Nabil Shehata, Claudio Bohórquez, Gareth Lubbe; (c) Musik und Kultur am Domgymnasium Verden e.V. 2020
© Sylvia Bothmer, 2019
© Musik und Kultur am Domgymnasium Verden e.V., 2017
Aktuelles

Information der Organisatoren

Wir planen die Maiklänge für diese Jahr wieder mit Publikum und einem ganz besonderen Programm. Wie das genau ausehen wird, werden wir voraussichtlich nach Ostern bekannt geben. Auch dann erst beginnt der Vorverkauf. Bitte gedulen Sie sich und beachten Sie auch die Tagespresse. Danke!

 

Das Projekt

Ein international renommiertes Musikerensemble ist für ein Wochenende zu Gast in Verden und präsentiert in mehreren Konzerten abwechslungsreiche Programme bedeutender kammermusikalischer Literatur aus verschiedenen Epochen.

Für die Künstler steht im Vordergrund, sich in entspannter Atmosphäre mit Freunden an einem schönen Ort zu treffen und gemeinsam zu musizieren. Die persönlichen Wurzeln des künstlerischen Leiters, Nabil Shehata, führen nach Verden – der international renommierte Kontrabassist und Dirigent legte hier 1999 sein Abitur ab.

Das internationale Kammermusikfest Verden möchte musikalischen Genuss auf höchstem Niveau auch abseits der großen Metropolen präsentieren.

Die Kammermusik gilt als vornehmste Gattung der Musik, die von Komponisten zu allen Zeiten als Experimentierfeld ihrer kühnsten Klangvorstellungen genutzt wurde. Sie umfasst eine reiche Palette höchst unterschiedlicher Werke, sowohl in der Besetzung als auch in der musikalischen Struktur.

Als der ehemalige Domgymnasiast im Jahr 2016 an die Musiklehrer seiner „alten“ Schule mit dem Vorschlag herantrat, ein jährlich stattfindendes Kammermusikfest mit internationaler Besetzung aufzubauen, fand er im Vorstand des damals neugegründeten Vereins für Musik und Kultur am Domgymnasium begeisterte Resonanz.

Auch Schüler werden in dieses Projekt eingebunden. Neben dem Konzertbesuch bekommen sie die Gelegenheit an Proben teilzunehmen und erleben die Intensität professionellen Musizierens.

Wir wünschen uns auch in diesem Jahr wieder ein offenes und neugieriges Publikum, das erneut Freude an neuen Hörerlebnissen und dem Engagement junger Musiker mitbringt.

Unser besonderer Dank gilt den Sponsoren, ohne die dieses Projekt nicht möglich wäre.